Für Priesterkinder

Bücher zum Thema

Sag keinem, wer dein Vater ist
...Weil mein Vater Priester ist
 

Vereinigung katholischer Priester und ihrer Frauen e.V.

Seit 1964 sind rund 85.000 katholische Priester aus dem Priesteramt ausgeschieden, zu dem sie lebenslang geweiht wurden, weil sie sich verliebt und geheiratet haben. Das katholische Kirchengesetz zwingt sie dazu, weil eine der Aufnahmebedingungen in das Priesteramt und den geistlichen Orden das bindende Versprechen zu einem ehelosen, keuschen Leben ist. Da dieser Verzicht "um Gotteslohn" und "um des Himmels Willen" geleistet werden muss, wird das Versprechen sowie die damit verbundene Lebensform nach caelum, dem lateinischen Wort für "Himmel", "Zölibat" genannt.

Priester und Ordensfrauen, die den Zölibat brechen und ihres Amtes verwiesen werden, stehen vor den Scherben ihrer zuvor gesichert scheinenden Existenz. Daraus ergeben sich nicht nur menschliche sondern auch berufliche und materielle Probleme.

Die zugehörigen Partnerinnen und Partner haben ebenfalls daran mitzutragen.

In anderer Weise, doch nicht minder schwer, tragen diejenigen Männer und Frauen an der Last des Zölibats, die sich zwar lieben, aber sich dennoch nicht zu einer gemeinsamen Lebensform entschließen können. Die ihnen dadurch erwachsenden Heimlichkeiten treffen nicht nur sie selbst sondern ganz besonders auch ihre kirchenrechtlich verbotenen Kinder.

Hilfe für Betroffenen bietet:

http://vereine.nwn.de/vkpf

 

noch im Aufbau