Gewalt durch Frauen

Das Buch zum Thema

Wer sind die Täter? Die andere Seite des Kindesmißbrauchs. Jahr für Jahr werden in Deutschland Hunderttausende von Kindern durch Eltern, enge Verwandte und gute Bekannte sexuell mißbraucht, aber kaum jemand nimmt davon Notiz. Wird ein solcher Fall durch Zufall bekannt, geht ein Aufschrei durch die Medienlandschaft. Der Voyeurismus der Öffentlichkeit aber kann den Opfern nicht helfen, kann sie nicht von dem furchtbaren Bann erlösen, den der Mißbrauch durch einen geliebten und vertrauten Menschen für ein Kind bedeutet

Karin Jäckel nähert sich diesem Thema auf ganz andere Art: Durch ihre große Behutsamkeit ebnet sie den opfern den Weg, über das erfahrene Leid zu sprechen, und ermöglicht ihnen damit den ersten schritt zu einer Verarbeitung. Nicht nur die Opfer, auch die Täter und deren Lebenspartner kommen zu Wort. Anhand ausgesuchter Fallbeispiele zeigt Karin Jäckel auf dem Hintergrund ausführlicher Gespräche die typischen Zusammenhänge dieses verbrechens auf.

Die Autorin tritt den Tätern gegenüber, ohne sie zu verdammen. Sie beschreibt deren Schwierigkeiten, mit ihrer Schuld zu leben, und weist auf Therapiemöglichkeiten hin, die vielleicht solche Taten verhindern können.

Wie bereits der Bestseller "Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter" ist auch dieses Buch durch präzise und zugleich einfühlsame Darstellung ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung des "bestgetarnten Verbrechens unserer Gesellschaft"

 

Courage

Schneeflocken rieseln über den erdig wirkenden Hintergrund der Webseite "Courage". Ein Öllämpchen verbreitet ein Hoffnungslicht. Und das letzte Einhorn liegt schlafend im Wald. Doch aus der vermeintlichen Idylle schreit es in großen Buchstaben: "Frauen als Täterinnen - ein grauenvoller aber wenig beachteter Tatbestand unserer Gesellschaft."

Wer möchte, ist in einem Selbsthilfe- und Austauschforum sowie in einem chat willkommen.

http://www.courage.ch