Es kann jede Frau treffen -
Vergewaltigung

Es kann jede Frau treffen-Vergewaltigung  






Erschienen im Heyne-Verlag

1988


Urheberrecht und Copyrecht
bei der Autorin



Buchbesprechungen

Warum ist eine Gesellschaft, in der die Frau häufig als Dienerin, als Lustobjekt betrachtet wird, mit verantwortlich für Gewalt gegen Frauen? Eine Gewalt, die in der perversesten Form der Sexualität gipfelt: der Vergewaltigung. Es kann jede Frau treffen, ob jung, ob alt, ob schön, ob häßlich, immer und überall. Jede könnte die nächste sein. Allein in der Bundesrepublik kommt es jährlich zu über 7000 Vergewaltigungen, die angezeigt werden. Die Dunkelziffer ist um ein Vielfaches höher

Bei keinem anderem Verbrechen muß das Opfer seine Unschuld beweisen, kein anderes ist so demütigend, für die Betroffene so widerwärtig.

Wer sind die Opfer? Wie sehen die Täter aus? Wie kommt es zu dieser feigen (männlichen) Gewalt? Dieser Report bringt Fallbeispiele, analysiert schonungslos, zeigt Ursachen auf, gibt Hilfestellung für Betroffene und Gefährdete. Er fordert "den ganzen Mut" und "die ganze Offenheit" für eine Diskussion zwischen Frauen und Männer, er stellt sich der Herausforderung der "unendlichen Abscheu" einer Vergewaltigung.

 
www.amazon.de Zentrales Antiquariat