Aktionen Eltern für Kinder

Christkindelsmarsch
Beginn 13. Dezember 2002

Im Sommer 2002 gingen nach Trennung und Scheidung verlassene Väter zu Fuß von Regensburg nach Berlin, um für das Recht auf ein Leben mit ihren Kindern zu demonstrieren.

Viele Väter hatten das Gefühl, endlich wieder einmal aktiv und positiv etwas unternehmen und sozusagen auf ihre Kinder zugehen zu können, anstatt immer nur als Verlierer gegen die Windmühlenflügel der Behördenwillkür und des Umgangsboykotts anzukämpfen.

Insgesamt waren Reaktionen und Resonanz auf den Protestmarsch nach Berlin so ermutigend, dass nun zum "Christkindelsmarsch" nach München gestartet wird.

FREITAG, DEN 13. DEZEMBER, geht es erneut von REGENSBURG aus zu Fuß NACH MÜNCHEN

Tagelang werden die Väter mit Schlitten an den Hauptstraßen unterwegs sein, um dann kurz vor Weihnachten in München am Familienministerium Weihnachtsgeschenke zu übergeben.

Gemäß dem Motto: "Mit unseren Kindern dürfen wir nicht Weihnachten feiern, also werden wir unsere Geschenke bei den dafür verantwortlichen Politikern abgeben - die sollen sich mal überraschen lassen, was drin ist!!"

Einmal mehr sind zu dieser Aktion alle Mitglieder des Väteraufbruchs e.V. herzlich einladen. Über eine rege Beteiligung aus dem "Süden" würden sich die Initiatoren von "Trennungsväter e.V.", "Vata Morgana München e.V." und dem Münchner "Väteraufbruch e.V." besonders freuen.

Näheres ist zu erfahren bei:
Günter Mühlbauer
Tel. 0941/447196



WEIHNACHTSMARSCH

12 Dec 2002 12:50:37 EST

Von:&xnbsp; BirnerR13877472@aol.com

Mail von Reinhard Birner

Servus und hallo, liebe Freunde und Mitkämpfer,

wir haben es tatsächlich geschafft:

ALLE großen bayerischen Trennungsväter-Initiativen starten am Freitag, 13.12., von Regensburg aus zu einem gemeinsamen Fußmarsch mit Schlitten nach München!!

Veranstalter sind ganz offiziell die Vereine "Trennungsväter e.V." (Amberg/Bayreuth/Regensburg), "Scheuklappenbusters e.V." (Passau/Deggendorf), "Väteraufbruch für Kinder e.V." (München) und die AG Vatermorgana (München).

Wir alle machen uns auf den Weg zum Ministerpräsidenten Stoiber, um für unsere Anliegen zu werben, unsere Forderungen klar zu machen und vor allem um auf das Leid und die Sorgen Tausender geblockter Trennungskinder in Bayern und ganz Deutschland aufmerksam zu machen. Station gemacht wird auch beim Vorsitzenden der bayerischen Bischofskonferenz, Kardinal Wetter. Beiden wollen wir eine entsprechende Petition überreichen und im Gespräch auf unsere Situation hinweisen; Ministerpräsident Stoiber erhält darüberhinaus unsere Weihnachtsgeschenke, die wir unseren Kindern nicht geben dürfen ... mal sehen, was drin ist...
Am 19.12. findet dann um 15 Uhr am Odeonsplatz in München eine gemeinsame Abschlußkundgebung statt.

Genaue Daten/Strecke ... s.u. Im Anhang findet Ihr auch die Presse-Erklärung, die so an alle führenden Medien Bayerns rausgegangen ist und natürlich auch gerne im Rest der Republik verbreitet werden kann. Erwartungsgemäß haben sich bisher allerdings weder Stoiber noch Wetter auf unsere gemeinsamen Anschreiben gerührt. Vielleicht ändert sich das noch, zumal selbst die bisher sehr zurückhaltende Presse in Niederbayern über diese Aktion berichten wird.

Wie auch immer: die Presse (und damit die Öffentlichkeit) nimmt einmal mehr von unseren Anliegen Notiz, und das ist schon mal sehr positiv. Noch mehr aber freut es uns, daß wir es in Bayern geschafft haben, für unsere Kinder eine gemeinsame Aktion zu starten und über die Vereinsgrenzen hinwegzuspringen. Das kann nur gut für unsere Kinder sein und bringt in der Öffentlichkeit ein anderes Bild. Auch wenn der erste Versuch noch schwierig ist: ein Anfang ist gemacht und vielleicht wird mal mehr draus.

Natürlich würden wir Bayern uns freuen (und dies ist eine herzliche EINLADUNG!), auch von anderen Regionen Unterstützung zu erhalten!! Und wer sowieso schon lange mal zum Schlittenfahren nach Bayern wollte, kann jetzt das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, grins!

Also, vielleicht bis zum 13.12. in Regensburg, einen anderen Tag auf der Strecke oder zur Abschlußkundgebung in München

herzliche Grüße aus Bayern, auch von den anderen

Reinhard Birner
1. Vorsitzender "Trennungsväter e.V."

MARSCH NACH MÜNCHEN

Abmarsch:
Freitag, 13. Dezember, um 9.30 Uhr ab Jugendamt Regensburg (Richard-Wagner-Straße/Ecke Weißenburger Straße)
Wichtig: wer einen Schlitten hat, der möge ihn mitbringen, denn wir haben vor, aus Anlaß der Weihnachtszeit mit Schlitten zu marschieren!

Strecke:

Freitag, 13.12.
Samstag, 14.12.
Sonntag, 15.12.
Montag, 16.12.
Dienstag, 17.12.
Mittwoch, 18.12.
Donnerstag, 19.12
&xnbsp;&xnbsp;&xnbsp;
Regensburg - Schneidhart
Schneidhart - Pfeffenhausen
Pfeffenhausen - Moosburg
Moosburg - Freising
Freising - Ismaning
Ismaning - Freimann
Freimann - München, Bayerische Staatskanzlei

Ankunft:
um ca. 14 Uhr werden wir die letzte Strecke bis zum Odeonsplatz marschieren; dort wird dann die gemeinsame Abschlusskundgebung um 15 Uhr stattfinden.

In Freising bzw. München ist übrigens auch ein Besuch bei Kardinal Friedrich Wetter als Vorsitzendem der bayerischen Bischofskonferenz geplant.